5€ de descuento en tu primera compra !Apúntate ahora!

5 tips to prevent annoying back pain

5 Empfehlungen zur Vermeidung von ärgerlichen Rückenschmerzen

19 minutos 4294 views

Miteinfachen Haltungsänderungen und einigen Aktionen, die Sie in Ihren Alltag integrieren, können Rückenschmerzen vorgebeugt werden. Wussten Sie, dass dies einer der Hauptgründe für Arztbesuche ist?

Lesen Sie bis zum Ende, denn in diesem Artikel verraten wir Ihnen das Wichtigste zu einem der häufigsten Gesundheitsprobleme in Arztpraxen, bei denen wir Menschen jeden Alters finden.

Heute sagen wir Ihnen:

  • Was verursacht Rückenschmerzen?
  • Was können wir tun, um Rückenschmerzen vorzubeugen?
  • Wie kann man Rückenschmerzen lindern?

 

Was verursacht Rückenschmerzen?

Rückenschmerzen, die mit größerer Intensität im unteren (Lenden-) und oberen (Hals-Bereich) auftreten, sind eine der häufigsten Erkrankungen.

Obwohl ältere Menschen häufiger davon betroffen sind, werden junge Menschen anfälliger für Rückenschmerzen und Beschwerden im Nackenbereich.

Wieso das?

Rückenschmerzen waren vor der Pandemie der zweithäufigste Grund für Arztbesuche. Es wurde nur von den Erkältungen übertroffen.

Jetzt, da mehr Zeit zu Hause verbracht wird, hat die sitzende Lebensweise zugenommen. Die Folge ist, dass wir lange auf dem Sofa sitzen oder liegen, ohne die Position zu bemerken.

Dies ist einer der Gründe, warum Jung und Alt immer häufiger Rückenschmerzen haben.

Dies ist zwar eine der häufigsten Ursachen, aber nicht die einzige. Als nächstes enthüllen wir:

Hauptrisikofaktoren für Rückenschmerzen:

  • Alter: Im Laufe der Jahre ist der Verschleiß der Knochen und Gelenke unvermeidlich, was zur Degeneration des Rückengewebes führt.
  • Genetik: Es gibt Wirbelsäulenerkrankungen, deren Ursache in einer genetischen Komponente liegt.
  • Bewegungsmangel: Bewegungsmangel erhöht das Risiko, an Rückenschmerzen zu leiden bzw. deren Intensität zu erhöhen.
  • Übergewicht: Übergewicht erhöht die Belastung des unteren Rückens.
  • Schlechte Haltung: falsche Haltung, die wir über einen längeren Zeitraum wiederholt haben.
  • Muskel- oder Bänderkontraktion.
  • Berufsbedingte Gefahren: Berufe, die häufiges Gewichtheben, stundenlanges Stehen oder Sitzen ohne Rückenstütze in einem schlecht ergonomischen Stuhl erfordern, bergen ein Risiko für die Gesundheit Ihres Rückens.
  • Emotionaler Ursprung: Rückenschmerzen können auch durch emotionale Aufladungen erzeugt werden, deren wir uns nicht einmal bewusst sind.

Dies sind die Hauptursachen für Rückenschmerzen.

Wie Sie sehen, können Sie seinem Auftreten vorbeugen, indem Sie nur auf Ihre Körperhaltung und Ihren aktuellen Lebensstil achten. Aber darüber werden wir weiter unten ausführlicher sprechen.

Was können wir tun, um Rückenschmerzen vorzubeugen?

Rückenschmerzen, jene Beschwerden, die sich im Allgemeinen im Nackenbereich (zervikal) und im unteren Rückenbereich (Lendenwirbelsäule) zeigen, werden zu einer chronischen Erkrankung, wenn wir ihnen nicht die notwendige Aufmerksamkeit schenken.

Obwohl es durchaus üblich ist, kann es mit verschiedenen Maßnahmen vermieden werden.

Tipps gegen Rückenschmerzen

Finden Sie heraus, was die Experten empfehlen:

Finde die perfekte Haltung

Haltungshygiene ist der Begriff, der von Spezialisten verwendet wird, um sich auf die Haltungspflege zu beziehen. Haltung, die wir nicht nur im Sitzen, sondern auch im Stehen und beim Gehen beobachten müssen.

Aber… welche ist die perfekte Haltung?

Wenn Sie stehen, stellen Sie sicher, dass Sie Folgendes haben:

  • Gerader Rücken mit den Schultern nach unten und  nach hinten.   
  • Kinn parallel zum Boden.    
  • Wirbelsäule gestreckt und Hüften auf gleicher Höhe.
  • Ihre Füße schulterbreit auseinander und verteilen sie das Körpergewicht auf beide Beine.
  • Lassen Sie Ihre Hände mit den Handflächen entspannt hängen.

Auf der anderen Seite, wenn Sie lange sitzen:

  • Stellen Sie Ihren Stuhl so ein, dass Sie mit beiden Füßen auf dem Boden stehen können. Diese sollten einen 90-Grad-Winkel bilden. Vermeiden Sie daher häufiges Überkreuzen der Beine. 
  • Ihr Kinn sollte parallel zum Boden und die Oberseite Ihres Kopfes parallel zur Decke sein.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Rücken von der Rückenlehne gut gestützt wird und vollständig gerade ist.    
  • Entspannen Sie Ihre Schultern.    

Wir wissen, dass diese Empfehlungen anfangs schwer zu berücksichtigen sind, aber mit der Zeit werden Sie eine neue Haltung natürlich einnehmen.

Setzen Sie auf einen aktiven Lebensstil

Wie bereits erwähnt, sind eine sitzende Lebensweise und Übergewicht zwei der Hauptursachen für Rückenschmerzen.

Wenn Sie dem also vorbeugen möchten, sollten Sie beginnen, Ihre tägliche körperliche Aktivität zu steigern, entweder mit Spaziergängen oder mit moderaten Trainingseinheiten von 45 Minuten oder einer Stunde.

Achte auf deine Bewegungen

Plötzliche Bewegungen, wie andere schlechte Angewohnheiten, können Ihre Wirbelsäule verschleißen und sogar zu Zerrungen und anderen Verletzungen führen. In diesem Sinne werden die häufigsten Gründe im falschen Heben schwerer Gegenstände zusammengefasst.

Also, wie sollte es also gemacht werden?

Spreizen Sie Ihre Füße schulterbreit auseinander und beugen Sie die Knie. Drücken Sie beim Absenken den Bauch zusammen, so dass er die Kraft ausübt. Wenn das Objekt zu schwer ist, bitten Sie um Hilfe.

Stress und Emotionen kanalisieren

Um Rückenschmerzen vorzubeugen, müssen wir diese emotionalen Belastungen loslassen, von denen wir nicht einmal wissen, dass wir sie haben.

Manche Menschen messen der psychischen Gesundheit nicht die Bedeutung bei, die sie verdient, da dies eine der Ursachen für das Auftreten von körperlichen Erkrankungen ist, von denen einige sehr schwerwiegend sind.

Daher empfehlen wir Ihnen, Stress zu vermeiden, Ihre Anliegen den Ihnen nahestehenden Personen mitzuteilen und um Hilfe zu bitten, wenn Sie emotionale oder psychologische Unterstützung benötigen.

Besuchen Sie einen Osteopathen oder Physiotherapeuten

Fast alle Menschen mit Rückenschmerzen suchen bei chronischen Schmerzen einen Spezialisten auf. An dieser Stelle wird die Anzahl der Lösungen und Empfehlungen, die Experten den Patienten anbieten können, reduziert.

Auf diese Weise ist es am besten, regelmäßig zum Osteopathen oder Physiotherapeuten zu gehen, um zu überprüfen, ob alles in Ordnung ist und mögliche gesundheitliche Probleme, die in einem akzeptablen Zeitrahmen auftreten können, zu erkennen.

Wie kann man Rückenschmerzen lindern?

Wenn Sie diesen Artikel lesen, leiden Sie wahrscheinlich bereits unter starken Rückenschmerzen. Daher möchten wir mit Ihnen eine der unmittelbarsten Lösungen teilen, die Sie zu Hause ausprobieren können.

Einige Nahrungsergänzungsmittel werden zur Linderung bestehender Rückenschmerzen empfohlen, hauptsächlich solche, die die Beschwerden lindern sollen, die die Patienten bereits haben.

Was sind die besten Nahrungsergänzungsmittel bei Rückenschmerzen?

Auf dem Markt finden Sie Lösungen in verschiedenen Formaten, aber die effektivsten sind diejenigen, die eine direkte Wirkung ausüben und lokal aufgetragen werden, wie Cremes und Gele.

Das organische Silikongel wirkt positiv auf die Gelenke und hilft bei Gelenkproblemen.

Unsere Empfehlung! Massieren Sie den Bereich mit Silicium G5 Gel, da es schnell in die Haut eindringt und Wohlbefinden erzeugt und Beschwerden durch Verletzungen, Abnutzung und intensive Sportausübung reduziert.CTA DE G5 Gel

Um die Wirksamkeit zu erhöhen, wird die Anwendung nach der Entspannung der Rückenmuskulatur empfohlen. Dies kann durch manuelle Therapie mit entkrampfenden Massagen oder durch den Einsatz von dafür vorgesehenen Instrumenten erreicht werden.

Ohne Zweifel ist das Gel eine sehr wirksame Ergänzung zur Linderung von Rückenschmerzen.

 

 

Es gibt jedoch auch andere Nahrungsergänzungsmittel, die dazu dienen, sein Auftreten zu verhindern, solche, die Nährstoffe enthalten, die helfen, Nerven, Wirbel, Muskeln, Bänder, Sehnen, Bandscheiben und Knorpel zu stärken, zu straffen und zu unterstützen.

Als nächstes zeigen wir Ihnen, welche Nährstoffe in diesen Nahrungsergänzungsmitteln enthalten sein sollten, damit Sie Ihre Rückenschmerzen vergessen können.

  • Kalzium: ist der wichtigste Mineralstoff für die Knochen, der für den Erhalt und die Stärkung der Wirbelsäule unerlässlich ist.
  • Magnesium: Bei Magnesiummangel wird es den Knochen entzogen und schwächt sie. Auβerdem ist Magnesium wichtig, um die Muskeln zu stärken, die die Wirbelsäule stützen.
  • Mangan: Mangan hilft bei der Bildung von Kollagen, einem Bindegewebe, das sich direkt auf Knochen, Gelenke, Muskeln und Haut auswirkt.
  • Zink: greift in die Bildung und Mineralisierung der Knochen ein.
  • Vitamin B12: beteiligt sich an der Bildung der Knochenzellen und der roten Blutkörperchen des Knochenmarks. Sein Mangel könnte mit Osteoporose in Verbindung gebracht werden.
  • Vitamin C: Es ist wichtig für die Bildung von Kollagen, einem grundlegenden Bestandteil von Knochen, Knorpel, Sehnen und Muskeln.

In diesem Zusammenhang empfehlen wir auch die Einnahme der G7 Activ+ Kapseln, da diese das  Knochen- und Gelenkgewebe nähren und stärkern sollen.

 

In ihrer Zusammensetzung enthalten sie eine neuartige Quelle von organisches Silizium, die in Synergie mit Magnesium und Vitamin C wirkt.

Die Einnahme einer Kapsel pro Tag hilft bei der ausreichenden Regeneration und Stärkung des Knorpels, verbessert den Erhalt und die normale Entwicklung von Knochen und Gelenken, fördert die Kollagenproduktion und erhält die Flexibilität der Gelenke.

Unabhängig davon, welche Option Sie zur Vorbeugung oder Linderung von Rückenschmerzen wählen, sollten Sie in jedem Fall, wenn sie bereits aufgetreten sind, einen Spezialisten auf diesem Gebiet aufsuchen. Nur Fachleute der Branche können Ihren Fall beurteilen und die beste Behandlung empfehlen.

Nun, da Sie wissen, wie Sie Rückenschmerzen vorbeugen können, worauf warten Sie noch, um unsere Tipps auszuprobieren?

 

New Call-to-action

​ ​