5€ de descuento en tu primera compra !Apúntate ahora!

alimentos alcalinos

Die besten basischen Lebensmittel und ihre Vorteile

15 minutos 900 views

Es gibt die Vorstellung, dass einige Lebensmittel alkalische Eigenschaften haben und als „alkalische Lebensmittel“ gelten. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass diese Lebensmittel nicht von Natur aus alkalisch sind, sondern nach ihrer Verstoffwechselung eine alkalisierende Wirkung auf den Körper haben. Daher ist es zutreffender, sie als „alkalisierende Lebensmittel“ zu bezeichnen.

Wenn wir von Alkalisierung sprechen, beziehen wir uns auf Lebensmittel, die nach dem Stoffwechsel dazu beitragen können, den pH-Wert des Körpers auszugleichen und den Säuregehalt zu reduzieren. Der pH-Wert ist ein Maß, das den Säure- oder Alkalität Grad einer Substanz angibt. Der menschliche Körper verfügt über ein empfindliches Gleichgewicht, das darauf abzielt, einen leicht alkalischen pH-Wert im Blut und andere Körperflüssigkeiten aufrechtzuerhalten.

Alkalisierende Lebensmittel sind frisches Obst und Gemüse, insbesondere grünes Blattgemüse wie Spinat, Brokkoli und Grünkohl. Zu dieser Gruppe gehören auch Lebensmittel wie Zitronen, Avocados, Gurken und einige Früchte. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie alkalische Mineralien wie Kalzium, Magnesium und Kalium enthalten, die nach ihrer Verstoffwechselung dazu beitragen können, Säuren im Körper zu neutralisieren.

Es ist wichtig zu beachten, dass basische Lebensmittel zwar zur Aufrechterhaltung eines gesunden pH-Gleichgewichts im Körper beitragen können, der Körper jedoch über interne Regulierungssysteme verfügt, die den pH-Wert in einem normalen Bereich halten.

New Call-to-action

Warum der pH-Wert von Lebensmitteln wichtig ist

Der pH-Wert der Nahrung ist wichtig, da er Auswirkungen auf den Körper und seine ordnungsgemäße Funktion haben kann. Der pH-Wert ist ein Maß, das den Grad der Säure bzw. Alkalität eines Stoffes angibt und auf einer Skala von 0 bis 14 variieren kann. Ein pH-Wert von 7 gilt als neutral, Werte unter 7 weisen auf Säure hin und Werte über 7 auf Alkalität .

Der menschliche Körper weist in verschiedenen Teilen und Körperflüssigkeiten unterschiedliche pH-Werte auf. Blut hat beispielsweise einen leicht alkalischen pH-Wert, der in einem engen Bereich zwischen 7,35 und 7,45 liegt. Andere Körperflüssigkeiten wie Speichel, Magen und Darm weisen je nach ihrer spezifischen Funktion einen unterschiedlichen Säure- oder Alkalität Grad auf.

Das Gleichgewicht des pH-Werts im Körper ist für das ordnungsgemäße Funktionieren von Enzymen, Proteinen und anderen Zellbestandteilen von entscheidender Bedeutung. Ein Ungleichgewicht des pH-Wertes kann unterschiedliche Auswirkungen auf den Körper haben:

  1. Stoffwechsel und Verdauung.  Der richtige pH-Wert im Verdauungssystem ist für den ordnungsgemäßen Abbau und die Aufnahme von Nährstoffen unerlässlich. Beispielsweise benötigt der Magen für die Nahrungsverdauung ein saures Milieu (niedriger pH-Wert), während der Dünndarm für eine optimale Nährstoffaufnahme ein leicht alkalisches Milieu (höherer pH-Wert) benötigt.
  2. Knochen Gesundheit. Ein saurer pH-Wert im Körper kann das Gleichgewicht von Kalzium und anderen Mineralien beeinflussen und möglicherweise die Knochengesundheit beeinträchtigen. Ein chronisch saurer pH-Wert kann eine Reaktion des Körpers auslösen, um den pH-Wert auszugleichen. Dabei kann es zur Freisetzung alkalischer Mineralien wie Kalzium aus den Knochen kommen, um den Säuregehalt zu neutralisieren.
  3. Nierengesundheit. Die Nieren spielen eine wichtige Rolle im Säure-Basen-Gleichgewicht des Körpers und helfen dabei, saure Abfälle zu entfernen und den richtigen pH-Wert aufrechtzuerhalten. Wenn der pH-Wert aus dem Gleichgewicht gerät, fällt es den Nieren möglicherweise schwer, überschüssige Säure auszuscheiden, was sich negativ auf die Nierengesundheit auswirken kann.

Es ist wichtig zu beachten, dass der Körper zwar über interne Regulierungssysteme wie das Puffersystem verfügt, die dabei helfen, den pH-Wert in einem gesunden Bereich zu halten; Einige Faktoren wie ungesunde Ernährung, chronischer Stress und bestimmte Krankheiten können dieses Gleichgewicht beeinträchtigen.

Unterschied zwischen basischen und säurebildenden Lebensmitteln

Als alkalisierende und säurebildende Lebensmittel werden die Auswirkungen von Lebensmitteln auf das Säure-Basen-Gleichgewicht des Körpers bezeichnet. Der Unterschied zwischen den beiden besteht aus:

  1. Alkalisierende Lebensmittel: sind solche, die nach dem Stoffwechsel eine Stoffwechsel Asche erzeugen, die eine alkalisierende Wirkung auf den Körper hat. Diese Lebensmittel tragen dazu bei, den pH-Wert zu erhöhen und den Säuregehalt zu reduzieren.
  2. Säurebildende Lebensmittel: sind solche, die eine säurebildende Wirkung auf den Körper haben. Diese Lebensmittel tragen dazu bei, den pH-Wert zu senken und den Säuregehalt zu erhöhen. Einige Beispiele für säurebildende Lebensmittel sind Fleisch, Milchprodukte, verarbeitete Lebensmittel, raffiniertes Getreide, Zucker und kohlensäurehaltige Getränke. Diese Lebensmittel enthalten oft viel Eiweiß und Fett, was die Säureproduktion im Körper erhöhen kann.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Kategorisierung von Lebensmitteln als alkalisierend oder säurebildende auf der Nährstoffzusammensetzung und ihrer Wirkung auf das Säure-Basen-Gleichgewicht nach dem Stoffwechsel basiert und nicht auf dem Geschmack des Lebensmittels selbst.

Ziel der Berücksichtigung dieser Konzepte ist es, ein gesundes Gleichgewicht des pH-Werts des Körpers aufrechtzuerhalten, da der menschliche Körper über interne Regulierungssysteme verfügt, die darauf abzielen, einen leicht alkalischen pH-Wert im Blut und anderen Körperflüssigkeiten aufrechtzuerhalten. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der Einfluss der Nahrung auf das Säure-Basen-Gleichgewicht des Körpers komplex ist.

Beispiele für basische Lebensmittel

Um das allgemeine Wohlbefinden zu fördern, ist es ratsam, in eine ausgewogene und gesunde Ernährung eine Vielzahl basischer Lebensmittel aufzunehmen. Hier ist eine Liste alkalisierender Lebensmittel, die Sie in Ihren Alltag integrieren können:

  1. Grünes Blattgemüse: Spinat, Grünkohl, Mangold, Salat, Rucola, Brunnenkresse.
  2. Kreuzblütler: Brokkoli, Blumenkohl, Rosenkohl.
  3. Gurken.
  4. Sellerie.
  5. Spargel.
  6. Seetang.
  7. Frische Kräuter: Petersilie, Koriander, Basilikum, Minze.
  8. Zitronen.
  9. Linien.
  10. Avocados.
  11. Äpfel.
  12. Wassermelone.
  13. Melone.
  14. Ananas.
  15. Mangos.
  16. Bananen.
  17. Orangen.
  18. Grapefruits.
  19. Trauben.
  20. Möhren.
  21. Rüben.
  22. Mandeln.
  23. Chiasamen.
  24. Kürbiskerne.
  25. Ingwer.

Diese Liste umfasst eine Vielzahl von Lebensmitteln, die aufgrund ihres alkalischen Mineralstoffgehalts und ihrer Wirkung auf das Säure-Basen-Gleichgewicht des Körpers als alkalisierend gelten. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass auch die Art und Weise, wie Lebensmittel zubereitet und gekocht werden, sowie andere Ernährungs- und Lebensstilfaktoren die Auswirkungen auf das Säure-Basen-Gleichgewicht beeinflussen können.

Wie man den Säuregehalt des Stoffwechsels reduziert und ein Gleichgewicht erreicht

Der pH-Wert von Lebensmitteln ist wichtig, da er das Säure-Basen-Gleichgewicht des Körpers beeinflusst, was Auswirkungen auf verschiedene physiologische Prozesse haben kann. Die Aufrechterhaltung eines richtigen pH-Gleichgewichts durch eine ausgewogene Ernährung ist für die optimale Funktion des Körpers unerlässlich.

Wenn Sie den Säuregehalt des Stoffwechsels reduzieren und ein Säure-Basen-Gleichgewicht im Körper erreichen möchten, ist es wichtig zu beachten, dass dies am besten durch eine gesunde Ernährung erreicht werden kann. In manchen Fällen können jedoch Ergänzungen erforderlich sein.

Einige wurden entwickelt, um den pH-Wert auszugleichen und den Säuregehalt des Stoffwechsels zu reduzieren, beispielsweise diejenigen, die alkalisierende Mineralien wie Kalzium, Magnesium und Kalium enthalten (dies ist der Fall bei Silicium G7 Original, das darüber hinaus auch organisches Silizium enthält). Diese Mineralien können dazu beitragen, den pH-Wert des Körpers auszugleichen. Auch wenn sie nicht als Universallösung betrachtet werden sollten, sollten Sie sie durch die tägliche Einnahme von frischen Lebensmitteln, Gemüse und Obst ergänzen und so den übermäßigen Verzehr von verarbeiteten Lebensmitteln vermeiden, wenn Sie möglichst wenig raffinierten Zucker und gesättigte Fette zu sich nehmen, werden Sie eine Verbesserung Ihres inneren Gleichgewichts feststellen.

Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen einen gesunden Lebensstil, der regelmäßige körperliche Aktivität, Stressbewältigung und ausreichend Ruhe einschließt, da auch dies zu einem Säure-Basen-Gleichgewicht beiträgt.

New Call-to-action

Laat een commentaar achter

Es gibt keine Kommentare

​ ​