5€ de descuento en tu primera compra !Apúntate ahora!

La equinacea es un planta medicional con muchas propiedades, pero también con contraindicaciones

Was ist Echinacea: Wirkung und Kontraindikationen

11 minutos 114 views

Echinacea ist eine Heilpflanze, die weithin für ihre Eigenschaften zur Stärkung des Immunsystems und zur Bekämpfung von Krankheiten bekannt ist. Tatsächlich ist es eines der beliebtesten Kräuter in der Alternativmedizin, gerade wegen seiner Fähigkeit, dank seiner antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften die Abwehrkräfte des Körpers zu stimulieren. Im Folgenden erklären wir, was Echinacea oder Sonnenhut ist, welche Wirkungen und Kontraindikationen es hat und wie man Echinacea zur Abwehr einnimmt.

Was ist Echinacea?

Echinacea ist eine krautige Pflanze aus der Familie der Korbblütler und stammt ursprünglich aus Nordamerika. Sie zeichnet sich durch ihre großen, farbenfrohen Blüten mit erhabener Mitte und hervorstehenden Blütenblättern aus. Diese Pflanze wird seit Jahrhunderten in der traditionellen Medizin von Indianerstämmen verwendet, die sie zur Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten einsetzten, darunter Infektionen, Insektenstiche und Verbrennungen.

New Call-to-action

Außerdem wurde Echinacea im 19. Jahrhundert auch in die westliche Medizin eingeführt und auf seine medizinischen Eigenschaften hin umfassend untersucht. Eine der Stärken dieser Pflanze ist, dass sie das Immunsystem stimuliert und die Dauer und Schwere von Erkältungen und Grippe reduzieren kann. Außerdem wird es zur natürlichen Behandlung von Entzündungen und als Antioxidans eingesetzt.

Heutzutage ist Echinacea oder Sonnenhut in Form von Nahrungsergänzungsmitteln, Tees, Tinkturen und Salben erhältlich. Tatsächlich ist es nach wie vor eines der beliebtesten pflanzlichen Heilmittel weltweit.

 Wirkungen von Echinacea

Die Vorteile von Echinacea decken ein breites Spektrum ab und machen es zu einer der am meisten geschätzten Heilpflanzen in der Alternativmedizin. Diese Pflanze ist vor allem für ihre Fähigkeit bekannt, das Immunsystem zu stärken, was sie besonders nützlich zur Vorbeugung und Bekämpfung von Krankheiten wie Erkältungen und Grippe macht.

Darüber hinaus hat Echinacea eine entzündungshemmende und antioxidative Wirkung, was es zu einer beliebten Wahl zur Linderung von Schmerz- und Entzündung Symptomen macht. Diese Wirkungen sind nicht nur bei der Behandlung chronischer Entzündungszustände von Vorteil, sondern schützen auch die Zellen vor oxidativen Schäden und tragen so zur allgemeinen Gesundheit und zum Wohlbefinden bei.

Ein weiterer bemerkenswerter Nutzen von Echinacea oder Sonnenhut ist seine Verwendung bei der Behandlung von Hautinfektionen, Geschwüren und Wunden. Dank seiner antibakteriellen und heilenden Eigenschaften erleichtert es die Heilung und beugt Infektionen von Schnitt- und Schürfwunden vor. Die topische Anwendung in Salben oder Cremes beschleunigt den Erholungsprozess der Haut.

Schließlich hat Echinacea oder Sonnenhut die Fähigkeit, Allergiesymptome zu lindern und die Mundgesundheit zu verbessern. Seine Verbindungen reduzieren die allergische Reaktion und wirken sich positiv auf die Pflege von Zahnfleisch und Zähnen aus und beugen Mundinfektionen vor.

Echinacea zur Abwehr und für andere Zwecke: Verzehrarten und empfohlene Dosierung

Echinacea ist ein vielseitiges natürliches Nahrungsergänzungsmittel zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte und für verschiedene andere Gesundheitszwecke, das je nach individuellen Bedürfnissen und Vorlieben in verschiedenen Verzehrformen erhältlich ist. Kapseln, Tabletten, Tinkturen, flüssige Extrakte, Aufgüsse und Salben gehören zu den gebräuchlichsten Darreichungsformen und ermöglichen den Anwendern die Wahl, wie sie diese Heilpflanze am besten in ihre Gesundheitsroutine integrieren können.

Die empfohlene Dosis von Echinacea variiert erheblich, abhängig von der Art des Verzehrs und dem persönlichen Gesundheitszustand des Einzelnen. Bei Kapseln, Tabletten und Tinkturen ist es unbedingt erforderlich, die Anweisungen des Herstellers zu beachten, da diese bestimmte Konzentrationen an Echinacea oder Sonnenhut enthalten. Bei flüssigen Extrakten und Aufgüssen beträgt die allgemein empfohlene Dosierung 1 bis 2 Gramm der Wurzel oder frischer oberirdischer Pflanzenteile pro Tag, je nach Wirksamkeit des Extrakts oder Aufgusses.

Außerdem bietet Echinacea auch Vorteile bei topischer Anwendung in Salbenform zur Behandlung von Hauterkrankungen. Diese direkte Anwendung kann helfen, die Wundheilung zu verbessern und Hautentzündungen zu reduzieren.

In jedem Fall ist es notwendig, vor Beginn der Einnahme von Echinacea-Nahrungsergänzungsmitteln einen Arzt zu fragen, insbesondere bei Personen, die andere Medikamente einnehmen, Vorerkrankungen haben oder schwangere oder stillende Frauen sind.

 Echinacea hat erkältungsbekämpfende Eigenschaften, hat aber auch Kontraindikationen

 Kontraindikationen und Nebenwirkungen von Echinacea oder Sonnenhut

Obwohl Echinacea weithin für seine gesundheitlichen Vorteile bekannt ist, ist es wichtig, sich der Kontraindikationen und Nebenwirkungen bewusst zu sein, die es bei bestimmten Personen verursachen kann. Beispielsweise wurden allergische Reaktionen in Form von Hautausschlägen, Schwellungen, Atembeschwerden oder Schwindel festgestellt. Diese Reaktionen können unterschiedlich stark ausgeprägt sein und erfordern sofortige Aufmerksamkeit.

Die Wechselwirkung von Echinacea mit bestimmten Medikamenten ist ein weiterer Punkt, den Sie berücksichtigen sollten. Tatsächlich kann es die Wirksamkeit von Immunsuppressiva, Blutverdünnern und einigen Leberbehandlungen beeinträchtigen, was zu unerwünschten Nebenwirkungen führen oder die Wirksamkeit verordneter medizinischer Behandlungen verringern kann. Gerade aus diesem Grund ist es wichtig, vor der Kombination von Echinacea mit einem Medikament einen Arzt zu fragen.

Außerdem ist während der Schwangerschaft und Stillzeit besondere Vorsicht geboten. Obwohl die Sicherheit von Echinacea in diesen Stadien nicht endgültig geklärt ist, besteht die Sorge, dass es das Risiko einer Frühgeburt erhöhen könnte oder dass seine Verbindungen über die Muttermilch auf das Baby übertragen werden könnten.

Abschließende Überlegungen zu Echinacea oder Sonnenhut, seine Wirkungen und Kontraindikationen

Echinacea ist dank seiner immunstimulierenden, entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften ein starker Verbündeter zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte. Wie bei jedem Nahrungsergänzungsmittel sollte die Verwendung jedoch mit Obacht und Vorsicht erfolgen, insbesondere aufgrund möglicher Kontraindikationen und Nebenwirkungen, die unter bestimmten Umständen auftreten können.

Es ist wichtig zu betonen, wie wichtig es ist, einen Arzt zu fragen, bevor Sie Echinacea in Ihre persönliche Pflege integrieren, insbesondere für schwangere, stillende oder mit anderen Medikamenten behandelte Personen. Dieser Schritt gewährleistet nicht nur die sichere Verwendung von Echinacea oder Sonnenhut, sondern maximiert auch seinen potenziellen Nutzen, sodass jeder Einzelne die Vorzüge dieser Pflanze voll ausschöpfen kann, ohne sein Wohlbefinden zu beeinträchtigen.

Wenn Sie Ihr Immunsystem stärken möchten, können Sie andere Arten von Nahrungsergänzungsmitteln ausprobieren, wie z. B. G7 Defender,  das die Abwehrkräfte gegen äußere Aggressionen stärkt und steigert außerdem Ihre Energie und Vitalität.

New Call-to-action

Laat een commentaar achter

Es gibt keine Kommentare

​ ​