5€ de descuento en tu primera compra !Apúntate ahora!

dolor tobillos por la noche

Knöchelschmerzen in der Nacht: 8 wichtige Richtlinien, um sie zu vermeiden

30 minutos 92 views

Es stimmt, Gelenkschmerzen nehmen nachts zu. Es gibt wissenschaftliche Beweise, die dies belegen. Aber warum passiert das? Knöchelschmerzen in der Nacht kommen sehr häufig vor und es gibt verschiedene Faktoren, die ihre Ursache erklären können.

Nachts haben wir weniger Ablenkungen, Aufgaben verschwinden und das Gehirn konzentriert sich mehr auf den Schmerz. Auch Temperaturveränderungen haben Einfluss, die Körpertemperatur sinkt und das Schmerzempfinden nimmt zu. Andererseits sind unsere Nerven im Schlaf empfindlicher, da unser Körper entspannt ist und die Atmung langsamer ist, wodurch sich die Blutgefäße erweitern und Schmerzen stärker wahrgenommen werden.

Und wir dürfen Stress nicht vergessen, der die größten Gesundheitsprobleme unserer Zeit verschlimmert. Ein höherer Cortisolspiegel im Blut steuert den Schlafzyklus und beeinflusst das Schmerzempfinden negativ. In diesem Artikel erklären wir, was die beste Behandlung ist und welche Richtlinien Sie befolgen sollten, um nächtliche Knöchelschmerzen zu vermeiden.

New Call-to-action

Was sind nächtliche Gelenkschmerzen?

Gelenkschmerzen sind in den Gelenken des gesamten Körpers zu spüren. Es kann ein Symptom für viele verschiedene Gesundheitszustände sein. Arthritis ist die häufigste Ursache für Gelenkschmerzen und es gibt mehr als 100 Arten von Arthritis. Die Intensität der Gelenkschmerzen kann von leicht bis schwer variieren.

Nächtliche Gelenkschmerzen sind Schmerzen, die nachts am stärksten sind. Knöchel, Beine oder Nacken neigen häufiger zu Schmerzen. Aber warum passiert das? Was kann ich tun? Dies sind einige der Gründe für nächtliche Schmerzen:

  1. Flüssigkeitsansammlung: Im Ruhezustand des Körpers sammelt sich Flüssigkeit in und um die Gelenke an, was zu Schwellungen und Entzündungen führt. Dies führt dazu, dass die Muskeln und das Gewebe rund um die Gelenke stärker angespannt und steif werden. Die Folge sind Gelenkschmerzen in der Nacht und beim Aufwachen.
  2. Zytokine: Nachts setzen einige Ihrer Zellen Zytokine frei, kleine Proteine, die zur Aktivierung Ihres Immunsystems beitragen. Einige Zytokine helfen, den Schlaf zu fördern. Gleichzeitig können sie aber auch Entzündungen hervorrufen, die die Gelenkschmerzen verstärken können.
  3. Körperhaltung: Die Schlafposition kann Druck auf die Gelenke ausüben und bestehende Gelenkschmerzen verschlimmern. Zum Beispiel: Bei Hüft- oder Schulterschmerzen auf einer Körperseite ist es ratsam, eine Belastung dieses Gelenks durch Schlafen auf der anderen Körperseite zu vermeiden. Handgelenk Schmerzen verschlimmern sich, wenn man mit gebeugten Handgelenken schläft.

Nackenschmerzen können verschlimmert werden, wenn man mehrere Stunden am Stück auf dem Bauch und mit zur Seite gedrehtem Nacken schläft.

  1. Matratze und Kissen: Auch die Matratze und das Kissen können Teil des Problems sein. Eine Matratze, die zu weich und nicht stützend ist, bietet möglicherweise nicht genügend Polsterung, um die richtige Ausrichtung der Wirbelsäule zu unterstützen. Dies kann Druck auf die empfindlichsten Gelenke ausüben.

Wenn Ihr Kissen zu hoch, zu niedrig oder klumpig ist, kann es dazu führen, dass Sie Ihre Nacken- und Schultergelenke beim Schlafen in einer unnatürlichen Position halten. Dies kann Ihre Nerven reizen und Gelenkschmerzen verursachen.

Was passiert, wenn die Beine nachts weh tun?

Es gibt viele Theorien darüber, warum Gelenke nachts stärker schmerzen können. Zu den häufigsten Ursachen gehören:

  1. Tägliche Aktivität: Tagsüber ist es normal, sich zu bewegen, Gegenstände zu manipulieren, sich körperlich zu betätigen, zu gehen, Treppen zu steigen … Diese Aktivität macht die Gelenke „heiß“, was zu leichteren Schmerzen führt. Nachts neigen wir jedoch dazu, unbeweglicher zu sein, was zu stärkeren Schmerzen führt.
  2. Stress: Im Laufe des Tages kann es zu Situationen der Sorge, des Arbeitsdrucks, der Angst und des Stresses kommen, die nicht auf gesunde Weise bewältigt werden. Laut dieser Studie zur Neurobiologie von Stress, die von einem Krankenhaus in Frankreich durchgeführt wurde,
  3. Estrés: A lo largo del día es posible experimentar situaciones de preocupación, presión laboral, ansiedad, estrés no gestionado de forma saludable… Según este Studie zur Neurobiologie von Stress, die von einem Krankenhaus in Frankreich durchgeführt wurde, dies führt zu einem Anstieg des Cortisolspiegels im Blut.
  4. Ernährung: Bestimmte Bestandteile der Lebensmittel, die wir täglich zu uns nehmen, können Entzündungen in unserem Körper und in den Gelenken hervorrufen und zusätzlich dazu führen, dass sich Giftstoffe ansammeln. Eine gesunde und auf den jeweiligen Einzelfall abgestimmte Ernährung ist unerlässlich, um die Gesundheit unserer Gelenke zu schützen und den Körper vor Entzündungen zu schützen. Im Gegenteil: Eine falsche Ernährung wirkt sich negativ auf das Auftreten und die Verschlimmerung nächtlicher Gelenkschmerzen aus.
  5. Sitzender Lebensstil: Mangelnde Mobilität während des Tages oder eine längere sitzende Lebensweise erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass nachts Gelenkschmerzen auftreten.
  6. Nebennierenschwäche: Unsere Nebennieren sind mit der Stimulation des Nervensystems verbunden, die Schmerzen, Müdigkeit, Angstzustände, Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit usw. verursacht. Dies hängt damit zusammen, dass sich die Schmerzen während der Nacht verstärken können.

Denken Sie daran: Wenn sich die Gelenke nicht ausreichend bewegen, treten Steifheit und Stagnation auf. Wenn wir morgens und abends einfache Dehnübungen machen, können Sie die Schmerzen minimieren.

dolor en los tobillos por la noche

Was kann Knöchelschmerzen verursachen?

Es ist möglich, dass  Sie nachts Schmerzen in Ihren Knöcheln und Beinen verspüren, da Ihre Gelenke oder Muskeln durch Bewegungsmangel steifer werden können.

Die Schmerzen können muskulös, nervös oder Gelenk bedingt sein, wobei Gelenkschmerzen am häufigsten auftreten, wenn nachts Schmerzen in den Knöcheln auftreten. Der Kohlendioxid Spiegel im Blut steigt nachts an, da der Körper entspannter ist und die Atmung langsamer erfolgt. Dadurch erweitern sich die Gefäße und die Nerven werden empfindlicher. Dadurch erhöht sich unsere Fähigkeit, Schmerzen wahrzunehmen.

Wussten Sie, dass nächtliche Schmerzen in Knochen und Gelenken eine der Hauptursachen für gelegentliche Schlaflosigkeit sind?

Warum tun meine Knöchel weh, wenn ich schlafe?

  1. Lebensstil Faktoren:
  2. Übergewicht.
  3. Ungeeignete Schuhe oder die falsche Größe.
  4. Überlastung im Knöchelbereich oder zu viel Zeit im Stehen.
  1. Krankheiten und andere Gesundheitszustände:
  2. Arthritis und Arthrose der Knöchel: Sie ist eine der häufigsten Ursachen. Beim Liegen übt die Schwerkraft einen gewissen Druck auf die Gelenke aus, was zu Reizungen oder weiteren Entzündungen führen kann.
  3. Periphere Neuropathie: Beinhaltet eine Schädigung der Nerven. Dies verursacht Schmerzen, Kribbeln und sogar Taubheitsgefühl und ist normalerweise nachts schlimmer.
  4. Periphere Gefäßerkrankung: Diese Erkrankung führt zu einer Verengung oder sogar Blockade der Blutgefäße in den Beinen, wodurch die Durchblutung der Beine und Füße verringert wird. Menschen, die an Herzerkrankungen, Diabetes, hohem Cholesterinspiegel oder Bluthochdruck leiden, übergewichtig sind oder rauchen, haben ein höheres Risiko und eine höhere Veranlagung, an dieser Krankheit zu leiden.
  5. Flüssigkeitsretention: Sie kommt häufiger bei Frauen vor. Wenn in den Beinen eine starke Flüssigkeitsansammlung auftritt, kann dies auch Auswirkungen auf die Knöchel haben.
  6. Muskelermüdung durch tägliche Aktivitäten.
  7. Krampfadern: Unbehandelt können sie Schmerzen verursachen.
Beinschmerzen in der Nacht

Behandlung von Nachtschmerzen: 8 Empfehlungen, die Sie kennen sollten

  1. Heiß-Kälte-Therapie

Diese im Journal of the Spanish Pain Society veröffentlichte Studie  besagt, dass es zur Vermeidung nächtlicher Gelenkschmerzen ratsam ist, eine Stunde vor dem Zubettgehen eine Kryotherapie (Therapie mit heißen und kalten Intervallen) anzuwenden.

Dazu benötigen Sie:

– 1 Beutel Eiswürfel.

– 1 großer Behälter mit einem Liter heißem Wasser (nicht kochend) mit 3 Rosmarinzweigen.

Tragen Sie den Beutel mit Würfeln auf die Stellen auf, an denen Schmerzen auftreten, und halten Sie ihn 20 Sekunden lang gedrückt. Als nächstes tauchen Sie das Gelenk in den Behälter mit heißem Wasser und Rosmarin.

Es wird empfohlen, diese Schritte mindestens fünfmal zu wiederholen, um die Schmerzen zu lindern.

  1. Gesunde und individuelle Ernährung (je nach Einzelfall passend)

Obwohl die Entstehung von Arthritis oder Arthrose sehr unterschiedlich sein kann, ist die Ernährung in jedem Fall ein besonders nützliches Instrument zur Verbesserung unserer Lebensqualität.

Eine richtige Ernährung hilft Ihnen, Ihre Gelenke zu verbessern, den Knorpel zu schützen, Entzündungen vorzubeugen und die Knochen zu nähren.

Empfehlungen: Nahrung zur Linderung nächtlicher Knöchelschmerzen

  • Trinken Sie täglich einen Aufguss aus natürlichem Ingwer, Zitrone und etwas rohem Honig.
  • Priorisieren Sie frische Lebensmittel und Obst.
  • Verzichten Sie auf vorgekochte Gerichte.
  • Blauer Fisch: Laut der Spanischen Herzstiftung trägt es dank seines Gehalts an Omega-3-Fettsäuren zur Aufrechterhaltung des Cholesterinspiegels bei.
  • Extra natives Olivenöl: Es hat eine hohe antioxidative Wirkung und eine große entzündungshemmende Wirkung.
  • Tomate, Paprika und Karotte: Sie enthalten Lycopin, eine Substanz voller Antioxidantien, laut einer Studie der Autonomen Universität Yucatán.
  • Artischocken: Das Institute of Sciences of Food Production führte eine Studie durch, die die Anti-Aging-Fähigkeit und Wirkung von Artischocken belegt.
  • Ananas: Enthält Bromelain, ein Enzym, das die Durchblutung fördert und verbessert.
  • Zitronen und andere Zitrusfrüchte: Stärken dank ihres Vitamin-C-Gehalts das Immunsystem.
  • Vollkorn: Laut der Mayo Clinic (USA) sind sie für eine ausgewogene Ernährung unerlässlich.
  1. Dehnen vor dem Schlafengehen

Führen Sie vor dem Schlafengehen sanfte Bein- und Knöchel Übungen durch. Dadurch werden Knorpel und Gelenk weniger steif und taub.

Um nächtliche Knöchelschmerzen zu lindern, versuchen Sie, ein kleines Gewicht auf Ihre Knöchel zu legen und es fünf bis acht Mal anzuheben. Sie werden eine große Erleichterung spüren, wenn Sie schlafen.

  1. Nehmen Sie ein organisches Silizium Präparat: Organisches Silizium pflanzlichen Ursprungs, wie z. B. Silicio Orgánico G5 Siliplant, wird vom Körper gut aufgenommen, fördert das Wohlbefinden der Gelenke und Knochen und stärkt den Körper insgesamt.

Organisches Silizium kommt in den tiefsten Strukturen des Körpers vor, wo unsere Zellen Knochen und Bindegewebe bilden, zwei Organe, die für das Funktionieren unserer lebenswichtigen Funktionen unerlässlich sind. Mit der Zeit nimmt die Menge dieses Minerals ab und es wird dringend empfohlen, es über ein hochwertiges natürliches Nahrungsergänzungsmittel wie Silicium G5 Originalzuzuführen und die Förderung des Verzehrs von siliziumreichen Lebensmitteln.

Zusätzlich können Sie die Wirkung verstärken, indem Sie ein organisches Silikongel wie Silicium G5 Gel auftragen, angereichert mit Vitamin E (hohe antioxidative Kraft). Das Gel mit der höchsten Konzentration an organischem Silizium auf dem Markt (2500 mg/Liter).

Wollen Sie mehr wissen? Diese klinische Studie zeigt die erhöhte Wirksamkeit von organischem Silizium als natürliche Ergänzung bei Gelenkschmerzen zusammen mit der Anwendung von Siliziumgel.

  1. Natürliches Schmerzmittel: Ingwer

Ingweraufguss ist sehr nützlich, um Entzündungen in den Knöcheln zu lindern und so das Gefühl von nächtlichen Schmerzen zu lindern.

Zutaten:

  • 3 Gramm frischer Ingwer (Wurzel).
  • 1 Glas Wasser (200 ml).
  • 25 Gramm oder 1 Esslöffel roher Honig haben heilende Eigenschaften und beugen Entzündungen vor.

Vorbereitung:

  1. Kochen Sie ein Glas Wasser.
  2. Wenn es kocht, fügen Sie Ingwer und Honig hinzu.
  3. 15 Minuten kochen lassen und ruhen lassen.

Wie konsumiert man es?

  • 1 Tasse zum Frühstück.
  • 1 Tasse vor dem Schlafengehen.

6. Tragen Sie geeignete Schuhe.

7. Trinken Sie den ganzen Tag über ausreichend Wasser: Dies ist der Schlüssel zur ausreichenden Flüssigkeitszufuhr Ihrer Gelenke.

8. Behalten Sie ein aktives Leben bei: Moderate körperliche Bewegung und ein aktives Leben sind unerlässlich, um Ihre Gelenke in gutem Zustand zu halten und einer vorzeitigen Verschlechterung vorzubeugen.

Was ist bei Knöchelschmerzen sinnvoll?

Wenn wir über Medikamente sprechen, werden rezeptfreie Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Paracetamol im Allgemeinen am häufigsten zur Behandlung allgemeiner oder häufiger Gelenkschmerzen wie nächtlichen Knöchelschmerzen eingesetzt.

Allerdings wirken diese Medikamente als „Pflaster“. Sie lindern vorübergehend die Schmerzen, haben jedoch die negativen Nebenwirkungen, die jedes chemische Medikament mit sich bringt.

Im Bereich der integrativen Medizin und aus funktioneller Sicht ist Silizium ein essentielles Spurenelement für zahlreiche biochemische Prozesse auf zellulärer Ebene. Es greift positiv bei homöostatischen Ungleichgewichten oder Gleichgewichtsverlusten in unserem Körper ein. Hervorzuheben sind seine Schwermetallentgiftung Kapazität sowie sein wissenschaftlich nachgewiesener Beitrag zu Kollagen, Elastin und Bindegewebe. Sowie seine Fähigkeit, den guten Zustand der Gelenke zu verbessern und aufrechtzuerhalten.

Welchen Einfluss hat der Bewegungsapparat auf Knöchelschmerzen?

Bei einem Trauma, zum Beispiel einem Gelenk Charakter, kommt es zu einer posttraumatischen Belastung. Dies wirkt sich auf den Bewegungsapparat aus und kann Folgendes verursachen:

  1. Muskelschmerzen und Verspannungen.
  2. Haltungsprobleme.
  3. Höhere Schmerzempfindlichkeit.
  4. Verletzungen der Skelettmuskulatur.

Eine übermäßige Aktivierung des zentralen Nervensystems führt dazu, dass Knöchelschmerzen intensiver wahrgenommen werden.

Knöchelschmerzen in der Nacht

Knöchelschmerzen, die nachts schlimmer werden: Finden Sie die beste Lösung für Sie

Nächtliche Gelenk- und Knöchelschmerzen in der Nacht haben mehrere Ursachen, von Gelenkverletzungen bis hin zu Arthritis. Es kann sehr anstrengend und kräftezehrend sein, aber Sie müssen nicht mit Schmerzen leben! Wie wir gesehen haben, gibt es Behandlungen und Richtlinien, die Sie anwenden können, um Schlaflosigkeit zu lindern und zu vermeiden.

Wärme-Kälte-Behandlungen und routinemäßige Dehnübungen vor dem Schlafengehen helfen sehr bei Gelenkschmerzen. Auch Änderungen des Lebensstils wie Bewegung oder eine Verbesserung der Ernährung tragen zur Schmerzlinderung bei. Gleichzeitig können wir auf natürliche Nahrungsergänzungsmittel mit vielfach nachgewiesener Wirksamkeit zurückgreifen, beispielsweise auf organisches Silizium, das hilft, den guten Zustand der Gelenke zu verbessern und aufrechtzuerhalten, sowie das topische Silikongel, das die Wirksamkeit dieser Behandlung erhöht, indem es das Schmerzempfinden in der Nacht weiter reduziert.

New Call-to-action

Laat een commentaar achter

Es gibt keine Kommentare

​ ​