5€ de descuento en tu primera compra !Apúntate ahora!

practicar meditación

Vorteile der Meditationspraxis für Ihre Gesundheit

9 minutos 1121 views

Das Praktizieren von Meditation ist seit Jahrhunderten in verschiedenen Traditionen und Kulturen eine gemeinsame Aktivität mit dem Ziel, die geistige und emotionale Gesundheit zu verbessern.

In Verbindung mit einigen Traditionen wie Buddhismus und Hinduismus hat seine Ankunft im Westen dazu geführt, dass es auch Gegenstand moderner wissenschaftlicher Studien ist. In diesem Sinne deutet die aktuelle Wissenschaft darauf hin, dass es eine Reihe positiver gesundheitlicher Vorteile haben kann.

New Call-to-action

Das Praktizieren von Meditation schließt sich somit den derzeitigen Bemühungen vieler Menschen an, ihr Wohlbefinden zu verbessern, was darauf beruht, dass sie einige Änderungen in ihren täglichen Routinen und ihrer Ernährung vornehmen, um ihre Gesundheit zu verbessern. Hier werden Ernährungsumstellungen oder die Aufnahme von Nahrungsergänzungsmitteln eingerahmt.

Für diejenigen, die versuchen, sich auf ihr emotionales und körperliches Wohlbefinden zu konzentrieren, kann das Wissen um die Vorteile der Meditationspraxis Ihr tägliches Leben um 360º drehen. Wir teilen einige dieser Vorteile, die von der Wissenschaft unterstützt werden, und einige Beispiele, wie man Meditation praktiziert.

Was ist Meditation und wie man sie praktiziert 

Meditation ist eine mentale und emotionale Praxis, die Ruhe und Konzentration des Geistes anstrebt.

Es gibt verschiedene Techniken, um dies zu erreichen, zusätzlich zu der Tatsache, dass es sich um eine Übung handeln kann, die einzeln oder in einer Gruppe durchgeführt wird.

Zu den effektivsten und bekanntesten Meditationstechniken gehören:

  1. Achtsamkeitsmeditation: Sie besteht darin, dem gegenwärtigen Moment und der sensorischen Erfahrung, die er weckt, volle Aufmerksamkeit zu schenken und zu versuchen, Urteile beiseite zu lassen. Einige praktische Möglichkeiten umfassen die Konzentration auf Ihren Atem, Körperempfindungen oder Geräusche in Ihrer Umgebung.
  2. Mantra-Meditation: Es geht darum, ein Wort oder einen Satz in Stille zu wiederholen, um den Geist zu fokussieren.
  3. Geführte Meditation: In diesem Fall hören Sie sich eine Aufnahme oder eine lebende Person an, die die meditative Erfahrung leitet.
  4. Bewegungsmeditation: Sie basiert auf einer bestimmten Aktivität (z. B. Yoga oder Gehen) langsam und bewusst auszuführen und den Geist auf jede Bewegung zu fokussieren.

Vorteile der Meditationspraxis

Die Forschung auf diesem Gebiet befindet sich noch in der Entwicklung, sodass in Zukunft wahrscheinlich weitere Vorteile der Meditationspraxis entdeckt werden.

Wir teilen jedoch einige der wissenschaftlichen Entdeckungen, die bereits in Bezug auf die Vorteile der Meditation gemacht wurden:

  1. Reduziert Stress und Angstzustand: Meditation kann die Aktivität in der Amygdala verringern, ein Teil des Gehirns, der mit Stress und Angst in Verbindung gebracht wird, wie die Forschung von J. Davidson et al. (2003). Dies war besonders interessant im Fall der Studie E. L. Ros, et al. Die Auswirkungen einer achtsamkeitsbasierten Stressreduktion Therapie auf die psychische Gesundheit von erwachsenen Krebspatienten: eine systematische Überprüfung, die die Auswirkungen von Meditation bei Krebspatienten bewertete.
  2. Verbessert Aufmerksamkeit und Konzentration: Wissenschaftler wie M. Mrazek, et al. (2011) weisen auf die Meditation als Ursache für die Zunahme der Dichte der grauen Substanz in den für Aufmerksamkeit und Konzentration verantwortlichen Bereichen des Gehirns hin.
  3. Verbesserung einiger sozialer Fähigkeiten: Die Wissenschaft hat entdeckt, dass diejenigen, die regelmäßig meditieren, einige soziale Fähigkeiten verbessern können. Beispielsweise haben J. L. Krause und D. C. Frank ihre Beziehung in der Praxis der Empathie genauer untersucht.
  4. Reguliert Emotionen: Die Meditationspraxis wurde auch mit der Emotionsregulierung in Verbindung gebracht, wodurch unverhältnismäßige emotionale Reaktionen in Studien wie B. van den Berg, et al., Mindfulness and Emotion Regulation, verringert wurden.
  5. Verbessert das Gedächtnis und die kognitive Funktion: Eine verbesserte kognitive Leistungsfähigkeit hat sich auch als einer der Vorteile der regelmäßigen Meditationspraxis erwiesen, wie von P. L. Morgan und L. M. Pahl in The impact of mindfulness-based interventions on cognition and mental health: a review of systematic reviews vorgeschlagen wurde.

Diese Vorteile der Meditationspraxis sind für einige spezifische demografische Gruppen besonders wertvoll.

Im Fall von Kindern wurde es beispielsweise in Bildungsprogramme aufgenommen, um ihre Leistungen im Klassenzimmer zu verbessern und ihnen dabei zu helfen, eine widerstandsfähigere und positivere Einstellung zu entwickeln, wenn sie den Herausforderungen, denen sie begegnen, mit mehr Selbstvertrauen und Stärke begegnen.

Bei älteren Menschen kann es zu einer Verbesserung ihrer Lebensqualität führen und ihnen helfen, chronische Schmerzen effektiv zu bewältigen, indem sie ihre Fähigkeit, Schmerzen zu ertragen, erhöhen und die Wahrnehmung schmerzhafter körperlicher Empfindungen verringern.

Auf diese Weise wird das Praktizieren von Meditation zu einem sehr wichtigen Schritt, um sich um Ihre geistige und körperliche Gesundheit zu kümmern. Dies wird zu anderen Maßnahmen hinzugefügt, die darauf abzielen, die Bedürfnisse im Zusammenhang mit körperlichem und emotionalem Wohlbefinden zu erfüllen, für die sich viele bereits entschieden haben.

New Call-to-action

Laat een commentaar achter

Es gibt keine Kommentare

​ ​