5€ de descuento en tu primera compra !Apúntate ahora!

insomnio por ansiedad

Schlaflosigkeit aufgrund von Angstzuständen: Was ist das und was sind die Symptome?   

10 minutos 219 views

Ist es Ihnen schon einmal passiert, dass Sie nicht einschlafen können und sich unruhig fühlen? Die Wahrheit ist, dass Schlaflosigkeit aufgrund von Angstzuständen ein Problem ist, das einen großen Teil der Bevölkerung betrifft, und dass diese Zahl aufgrund des aktuellen Lebensrhythmus mit der Zeit zunimmt. Sorgen, Stress, alltägliche Probleme, sozialer Druck … machen das Schlafen zu einer komplizierten Aufgabe.

Schlaflosigkeit ist im Allgemeinen mit einem Verlust der Lebensqualität und gesundheitlichen Problemen verbunden. In diesem Artikel erfahren wir mehr darüber, was Schlaflosigkeit aufgrund von Angstzuständen ist, welche Arten es gibt, welche Symptome sie zeigt und welche Mittel sie am wirksamsten verhindern.

New Call-to-action

Was ist Schlaflosigkeit aufgrund von Angstzuständen und welche Arten gibt es?

Schlaflosigkeit aufgrund von Angstzuständen bezieht sich auf die Unfähigkeit oder Schwierigkeit, einzuschlafen und/oder diesen aufrechtzuerhalten, und wird als Folge der vom Gehirn gesendeten Alarm- und Aktivierungsreaktionen erzeugt. Um zu wissen, wie man sich verhalten soll, ist es wichtig zu wissen, mit welcher Art von Schlaflosigkeit wir konfrontiert sind, da es zwei Haupttypen gibt:

  • Schlaflosigkeit zu Beginn des Schlafes. Es wird durch Schwierigkeiten beim Einschlafen zu Beginn der Nacht verursacht. In diesem Fall haben Menschen, die darunter leiden, in der Regel aufdringliche Gedanken, Sorgen, Alltagsstress usw., die die für den Schlaf notwendige Entspannung erschweren.
  • Schlaflosigkeit bei der Aufrechterhaltung des Schlafes. Es tritt auf, wenn der Schlaf nicht die ganze Nacht über anhält, es aber zu häufigem Aufwachen kommt, bei denen es schwierig ist, wieder einzuschlafen.

Symptome einer Schlaflosigkeit aufgrund von Angstzuständen

Schlaflosigkeit aufgrund von Angstzuständen weist eine Reihe von Symptomen auf, die von Patient zu Patient unterschiedlich sein können. Um zu erfahren, wie Sie dieses Problem diagnostizieren können, werden wir im Folgenden herausfinden, welche am häufigsten auftreten:

  • Nervosität. Nervös sein, Stress oder Ängste sind Feinde eines erholsamen Schlafs.
  • Extreme Müdigkeit tagsüber. Wenn man nicht schläft oder nicht die empfohlenen Stunden schläft, führt dies zu Tagesmüdigkeit, die sich nicht nur auf die Arbeit und die schulischen Leistungen, sondern auch auf die psychische Gesundheit im Allgemeinen auswirken kann.
  • Reizbarkeit und Apathie. Offensichtlich macht Schlafmangel die Menschen gereizter und emotional anfälliger, ein Aspekt, der sich auf die zwischenmenschlichen Beziehungen, die Stimmung und die Lebensqualität auswirkt.
  • Konzentrations- und Aufmerksamkeitsschwierigkeiten. Wenn Stress in der Regel bereits die Aufmerksamkeit erschwert und Schlafmangel hinzu kommt, erhöht sich dieser Wert. Dies führt zu Schwierigkeiten bei der Durchführung alltäglicher Aktivitäten.
  • Gedächtnisverlust. Schlafmangel und Nervosität wirken sich direkt auf das Gedächtnis aus, was zu einer größeren Anzahl von Vergesslichkeit  führt.
  • Somatisieren. Manchmal reagiert unser Körper auf bestimmte Situationen, zum Beispiel kann es zu Angstzuständen oder Nervosität, Hautausschlägen, Ekzemen, Magen-Darm-Problemen und Kopfschmerzen kommen.

H2: Mittel zur Vermeidung von Schlaflosigkeit aufgrund von Angstzuständen.

Schlaflosigkeit aufgrund von Angstzuständen kann für diejenigen, die ständig mit einem hohen Maß an Sorgen und Stress zu kämpfen haben, zu einer großen Herausforderung werden. Daher ist es wichtig, dieses Problem mit einem umfassenden Ansatz anzugehen, der praktische Abhilfemaßnahmen und Strategien zur Förderung und Erreichung eines erholsamen Schlafs umfasst.

Entspannung

Ein wirksames Mittel, um Ängste abzubauen und das Einschlafen zu erleichtern, ist die Anwendung von Entspannungstechniken, wie zum Beispiel Meditation oder Atemzüge durchführen. Dies trägt dazu bei, den Cortisolspiegel, das Stresshormon, zu senken und so Schlaflosigkeit aufgrund von Angstzuständen vorzubeugen.

Schlaf Routine

In vielen Fällen sind Schlafprobleme auf das Fehlen einer Routine zurückzuführen. Wenn Sie beim Aufstehen und Zubettgehen einen regelmäßigen Zeitplan einhalten, lernen Körper und Geist, dass es Zeit ist, sich auszuruhen. Und versuchen Sie so weit wie möglich, radikale Veränderungen im Schlafrhythmus zu vermeiden, auch an Wochenenden oder Feiertagen.

Vermeiden Sie Reize vor dem Schlafengehen

Die Verwendung von Bildschirmen in den Stunden vor dem Schlafengehen beeinträchtigt die Produktion von Melatonin, dem Schlafhormon. Ideal ist es, die Nutzung elektronischer Geräte mindestens 30 Minuten oder eine Stunde vor dem Zubettgehen einzuschränken.

Schaffen Sie eine ideale Umgebung zum Einschlafen

Außerdem ist es wichtig, auf die Umgebung zu achten, das heißt, das Schlafzimmer sollte dunkel, angenehm temperiert und geräuschlos bleiben.

Üben Sie regelmäßig Sport

Sport trägt dazu bei, Angstzustände zu reduzieren, sodass es viel einfacher ist, einen erholsamen Schlaf ohne nächtliches Aufwachen zu erreichen.

Phytotherapie

Manchmal muss Schlaflosigkeit aufgrund von Angstzuständen medikamentös behandelt werden, immer unter ärztlicher Aufsicht. Aber eine Alternative ist die Phytotherapie, durch natürliche Medizin aus Pflanzen wie Baldrian, Zitronenmelisse, Lavendel, Melatonin, usw., die helfen, sich zu entspannen und Stress abzubauen. Bevor Sie mit einer alternativen Behandlung beginnen, fragen Sie einen Spezialisten, welche Methode für Ihren speziellen Fall am besten geeignet ist.

Wie wir am Anfang des Artikels erklärt haben, ist  Schlaflosigkeit aufgrund von Angstzuständen eine Schlafstörung, die sich negativ auf die Lebensqualität der Betroffenen auswirken kann. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, so schnell wie möglich Abhilfe zu schaffen und verschiedene Techniken und Lösungen zum Stressabbau auszuprobieren. Denken Sie daran, dass erholsamer Schlaf für das körperliche und geistige Wohlbefinden unerlässlich ist.

Laat een commentaar achter

Es gibt keine Kommentare

​ ​