5€ de descuento en tu primera compra !Apúntate ahora!

nutrientes y alimentación

Unterschied zwischen Essen und Ernährung, was ist das?

16 minutos 154 views

Es ist üblich, die Begriffe Essen und Ernährung synonym zu verwenden. Wenn wir uns jedoch präzise ausdrücken wollen, sollten wir diese Begriffe nicht als Synonyme oder Äquivalente verwenden, da sie in Wirklichkeit nicht dasselbe bedeuten.

Aber was ist dann der Unterschied zwischen Essen und Ernährung?

New Call-to-action

Ernährung: Was ist das und worauf sollten wir achten?

Ernährung ist eine Reihe von Prozessen, die es uns ermöglichen, essentielle Stoffe und Energie für lebenswichtige Funktionen zu gewinnen. Das heißt, durch die Ernährung werden die notwendigen Nährstoffe gewonnen, um den Bedarf eines Organismus zu decken.

Diese Nährstoffe werden aus der Nahrung extrahiert, die wir essen, da sie in ihnen enthalten sind.

Die richtige Ernährung ist wesentlich für die richtige Entwicklung und Funktion der verschiedenen Systeme unseres Körpers, die es uns ermöglichen, unsere täglichen Aktivitäten auszuführen.

Ernährungsbedürfnisse sind jedoch nicht statisch, geschweige denn für alle gleich.

Der Nährstoffbedarf hängt von Alter, Geschlecht und Aktivitätsgrad ab. Darüber hinaus variieren sie in unterschiedlichen Lebensumständen und Lebensabschnitten enorm.

Um eine ausreichende Ernährung zu gewährleisten, müssen wir uns daher der spezifischen Bedürfnisse unseres Körpers bewusst sein und stets diejenigen Faktoren berücksichtigen, die ihn verändern oder beeinflussen können (Gesundheits- oder Krankheitszustand, natürliche physiologische Veränderungen, Bewegungs- und Aktivitätsgrad, usw. .).

Nur so können wir sicherstellen, dass unsere Ernährung folgenden Zielen entspricht:

  • Versorgt uns mit der für unsere Lebensfunktionen notwendigen Energie.
  • Führt die Stoffwechselprozesse, die unser Körper benötigt, richtig durch.
  • Deckt die Anforderungen ab, um die Strukturen unseres Körpers zu bilden, zu erhalten und zu regenerieren oder zu reparieren.
  • Garantiert einen optimalen Gesundheitszustand und verhindert das Auftreten von Pathologien.

Wichtige Nährstoffe für Ihren Körper

Alle Nährstoffe sind wichtig für den Körper, daher ist es wichtig, dass unsere Ernährung vollständig ist.

Allerdings werden nicht alle Nährstoffe in gleicher Menge und Häufigkeit benötigt. Aus diesem Grund muss unsere Ernährung nicht nur vollständig, sondern auch ausgewogen sein, um uns mit den angemessenen Mengen jedes Nährstoffs basierend auf unseren besonderen Bedürfnissen zu versorgen.

Außerdem haben nicht alle Nährstoffe die gleiche Relevanz oder erfüllen die gleichen Funktionen, daher gibt es essentielle und nicht-essentielle Nährstoffe.

Im Allgemeinen braucht unser Körper, ja oder ja, Kohlenhydrate, Proteine, Fette, Vitamine und Mineralstoffe (neben Wasser natürlich).

Des-nutriments-essentiels-pour-votre-corps

Innerhalb dieser Nährstoffgruppen finden wir jedoch essentielle und entbehrliche Verbindungen, die unser Körper in größerer oder geringerer Menge und Häufigkeit benötigt.

Wir können auch über essentielle und nicht essentielle Nährstoffe sprechen, basierend auf der Fähigkeit unseres Körpers, sie zu synthetisieren.

Das heißt, diejenigen, die unser Körper nicht synthetisieren oder nicht in ausreichenden Mengen produzieren kann, um seinen Bedarf zu decken, wären wesentlich; und deshalb müssen wir es zwangsweise über unsere Ernährung aufnehmen.

Am Beispiel von Proteinen bestehen diese aus Aminosäuren, die essentiell sein können oder nicht. Zu den essentiellen Aminosäuren, aus denen Proteine ​​bestehen, gehören Lysin, Tryptophan, Phenylalanin, Valin, Threonin, Methionin, Leucin, Isoleucin und Histidin.

Umgekehrt gibt es sechs Aminosäuren, die als nicht essentiell gelten, weil der Körper sie in den notwendigen Mengen synthetisieren kann. Besagte Aminosäuren sind Alanin, Asparaginsäure, Glutaminsäure, Serin, Selenocystein und Asparagin.

Bei den Mineralstoffen gelten als essentiell: Natrium, Kalium, Calcium, Eisen, Zink, Chlorid, Phosphor, Magnesium, Schwefel, Molybdän, Jod, Selen, Kupfer, Fluorid, Chrom und Mangan.

Andererseits sind die Vitamine B1, B2, B3, B5, B6, B7, B9, B12 essentiell; sowie die Vitamine A, C, D, E und K.

Diese Vielfalt und Komplexität in Bezug auf Nährstoffe kann die Aufgabe erschweren, den gesamten Ernährungsbedarf für unseren speziellen Fall allein mit Lebensmitteln zu decken.

Eine Möglichkeit, diese Aufgabe zu erleichtern und unseren Körper jederzeit mit dem zu versorgen, was er braucht, ist der Rückgriff auf Nahrungsergänzungsmittel.

Nahrungsergänzung, um alle notwendigen Nährstoffe zu erhalten

Die Einbeziehung von Nahrungsergänzungsmitteln in Ihre Ernährungsroutine kann Ihnen helfen, die Ernährung Ihres Körpers zu verbessern und sich optimal wohl zu fühlen.

Jetzt haben wir bereits hervorgehoben, wie sich die Situation und die besonderen Merkmale jeder Person auswirken. Um das richtige Nahrungsergänzungsmittel auszuwählen, ist es daher zweckmäßig, Folgendes zu berücksichtigen:

  • Ihr Lebensstil und Aktivitätsgrad. Es ist gelegen zu erkennen, ob Ihr Körper einen hohen Bedarf an bestimmten Nährstoffen hat, zum Beispiel aufgrund einer anstrengenden sportlichen Aktivität; um eine Ergänzung zu wählen, die diese Nährstoffe speziell enthält.
  • Besonderheiten Ihrer Essgewohnheiten wie Lebensmittel oder Lebensmittelgruppen, die Sie nicht konsumieren und daher diese Nährstoffe nicht erhalten (z. B. vegane Ernährung, Unverträglichkeiten, Allergien usw.). Es wird für Sie praktisch sein, eine Nahrungsergänzung zu wählen, die die Einnahme ersetzt, die Sie entweder freiwillig oder verpflichtet nicht zu sich nehmen..
  • Maximieren Sie Ihr allgemeines Wohlbefinden. Wenn Sie sicherstellen möchten, dass Ihr Körper alle essentiellen Nährstoffe für eine optimale Ernährung hat, können Sie ein Nahrungsergänzungsmittel wählen, das allgemeine Wellness-Vorteile bietet und hilft, Ihren Ernährungszustand zu ergänzen.
  • Sie können ein Nahrungsergänzungsmittel auch danach auswählen, wofür es formuliert ist (Sportler, Unterstützung des Immunsystems, Cholesterinkontrolle usw.). Dies ist besonders nützlich, wenn Sie Ihrem Körper je nach Lebensstil oder Bedarf zusätzliche Energie oder einen zusätzlichen Nährstoffbeitrag geben möchten.
  • Aufgrund der vielfältigen Vorteile, die sie bieten, ist es eine gute Option, unsere Ernährung mit organischen Siliziumpräparaten zu vervollständigen. Diese können, wie bei Silicium G7; vollständig mit diesem gesundheitsfördernden Spurenelement formuliert werden, oder in Kombination mit anderen Nährstoffen wie dem Nahrungsergänzungsmittel G7 Activ+, das Magnesium und Vitamin C sowie organisches Silizium liefert.

Was ist Essen?

Essen ist ein wesentlicher biologischer Aspekt für die Existenz eines Individuums, der darin besteht, dem Organismus Nahrung zuzuführen. Mit anderen Worten, wenn wir über unser Essen sprechen, beziehen wir uns auf die Nahrungsaufnahme.

Quest-ce-que-lalimentation

Essen ist eine bewusste, freiwillige Handlung; und sein Hauptzweck ist es, uns zu ernähren, aber es ist nicht der einzige.

Lebensmittel reagieren nicht nur auf ein physiologisches Bedürfnis, sondern auch auf kulturelle Faktoren. Mit anderen Worten, es gibt aufgrund der kulturellen Vielfalt des Menschen eine große Vielfalt an Möglichkeiten, zu essen.

Ebenso hat Essen auch eine soziale Wirkung, da es in der Beziehung zwischen Individuen, Status, Moden usw. von großer Bedeutung ist. Diese Aspekte wiederum beeinflussen unser Essen.

Mit anderen Worten, all diese soziokulturellen Einflüsse modulieren oder verändern die Essgewohnheiten und beeinflussen somit auch die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen.

Jedenfalls reduziert sich der Essvorgang nicht auf den Akt des Essens; es erfordert auch, dass wir Lebensmittel auswählen und im Voraus zubereiten oder kochen.

Was ist also der Unterschied zwischen Essen und Ernährung?

Obwohl wir im Detail gesehen haben, was diese beiden Konzepte sind und worauf sie sich beziehen, können wir den Unterschied zwischen Essen und Ernährung genauer wie folgt zusammenfassen:

  • Essen ist eine freiwillige Handlung und bezieht sich auf die Nahrungsaufnahme an sich.
  • Im Gegenteil, die Ernährung ist ein unfreiwilliger Akt, der die Verdauung, Aufnahme, den Transport und den Stoffwechsel der Nährstoffe erfordert, die aus der über die Nahrung aufgenommenen Nahrung gewonnen werden.
  • Alle Menschen ernähren sich auf die gleiche Weise, indem sie Nahrung zerlegen, um daraus die Energie und Nährstoffe zu gewinnen, die unser Körper benötigt.
  • Wir essen jedoch nicht alle gleich, da das Essem stark von persönlichen, kulturellen und sozialen Faktoren beeinflusst wird.
  • Diese Faktoren können die Art und Weise, wie wir essen und die Lebensmittel, die wir konsumieren, verändern.

Kurz gesagt, Lebensmittel und Ernährung sind zwei eng verwandte Konzepte, die sich jedoch auf sehr unterschiedliche Themen beziehen.

Beides sind jedoch sehr wichtige Aspekte, um eine optimale Gesundheit und ein allgemeines Wohlbefinden zu erreichen.

New Call-to-action

Laat een commentaar achter

Es gibt keine Kommentare

​ ​