5€ de descuento en tu primera compra !Apúntate ahora!

Para qué sirve un exfoliante y cómo aplicarlo

Wozu dient ein Peeling und wie wendet man es an?

16 minutos 153 views

Wissen Sie, wofür ein Peeling ist? Peeling ist eine der Schlüsselkomponenten für eine richtige Pflegeroutine, wenn Formeln auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe ausgewählt werden. Neben der Glättung der Hautstruktur trägt das Entfernen überschüssiger abgestorbener Zellen dazu bei, die Zeichen der Pigmentierung zu minimieren und die Elastizität des epidermalen Gewebes zu fördern.

New Call-to-action

Wozu dient ein Peeling

Es gibt viele Vorteile, die die beste Antwort auf die Frage „Wofür ist ein Peeling?“ bieten. Erreichte Ziele wie:

  1. Hellere Haut.
  2. Weichere Berührung.
  3. Epidermis ohne Mängel, die die später aufgetragenen Pflegeprodukte besser aufnehmen wird.

Dies sind nur einige Beispiele für das Versprechen, das diese Art von Produkt seinen Benutzern bietet.

Wie man ein Peeling verwendet und welche Arten es gibt

„Tote“ Hautzellen können, obwohl notwendig, problematisch werden, wenn sie sich übereinander ansammeln, wenn sich der Hautzellumsatz aufgrund von Alter und Umweltfaktoren zu verlangsamen beginnt.

Normalerweise peelt sich unsere Haut alle 4 Wochen, aber mit zunehmendem Alter verlangsamt sich dieser Prozess auf nur noch alle 40-50 Tage. Ohne Peeling können fettigere Hauttypen weniger vital und mit mehr Mitessern erscheinen, und bei trockeneren, empfindlicheren Hauttypen kann die Haut fahl und matt erscheinen. Daher ist es notwendig, ein Gleichgewicht zu finden: Peeling in Maßen und ohne Übertreibung.

Peeling-Anwendungstipps

A-quoi-sert-un-exfoliant

Es gibt verschiedene Arten von Peelings, die auf unterschiedliche Weise wirken. Sie können ihre Haut physikalisch peelen, indem sie tote Haut abreiben, oder Sie können ein chemisches Peeling verwenden, um den gleichen Effekt zu erzielen. Die Vorgehensweise ist jeweils:

  • Bei Verwendung eines physikalischen Peelings: Zuerst müssen Sie die Haut mit Wasser befeuchten und dann das Peeling-Produkt mit einer sanften Massage mit kreisenden Bewegungen auftragen. Nach dem Auftragen und Massieren mit lauwarmem Wasser abspülen und mit einem Naturtuch ohne Reiben trocknen.
  • Bei Verwendung eines chemischen Peelings: Es ist notwendig, von einem sauberen und trockenen Bereich aus zu beginnen. Wenn die Haut diese Bedingungen erfüllt, kann ein chemisches Peeling angewendet werden, das nicht länger als 10 Minuten einwirken darf. Der Bereich wird dann gespült und mit kleinen Berührungen getrocknet. Im Zweifelsfall ist es ratsam, sich an die Angaben des Herstellers zu halten, sofern es sich nicht um eine selbstgemachte Rezeptur handelt.

Solange es sich um Heimmethoden handelt, können sie wöchentlich angewendet werden; etwas ganz anderes als das, was in Bezug auf professionelle Peeling-Behandlungen als ratsam angesehen wird, wo es notwendig wäre, zwischen ein paar Wochen und ein paar Monaten Zeit zu lassen, bevor man es wiederholt.

Empfehlungen für nach dem Peeling

Die Vermeidung eines erneuten Peelings in naher Zukunft (mindestens 5 Tage oder eine Woche bei physikalischem Peeling und mindestens zwei bis vier Wochen nach dem chemischen) ist die goldene Regel, die nach einer solchen Behandlung zu befolgen ist. Die Haut braucht Zeit, um sich zu erholen. Ebenso wichtig ist es, sich nicht ohne angemessenen Schutz der Sonne auszusetzen.

Eine weitere Empfehlung, die es zu beachten gilt, ist auf die Auswahl der Hygiene- und Pflegeprodukte zu achten. Wer weiß, wozu ein Peeling dient und welche Wirkung es erzielt, wird erkennen, dass es wichtiger denn je ist, auf Chemie zu verzichten und auf Formulierungen auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe zu setzen.

Wo ist Peeling gut?

Einer der Bereiche, in denen das Vergehen der Jahre und die mangelnde Homogenität der Haut am meisten beschuldigt werden, ist das Gesicht. Gesichtspeelings sind sehr verbreitet und erstrecken sich auf nahe gelegene Bereiche wie Hals und Dekolleté. Auch am restlichen Körper empfiehlt sich ein Peeling, um mehr Geschmeidigkeit und Glätte zu erreichen und die Wirksamkeit der verwendeten Pflegeprodukte, wie zum Beispiel Feuchtigkeits- oder Anti-Cellulite-Cremes, zu erhöhen.

Arten von Peelings: physikalisch und chemisch

Physikalische Peelings sind im Allgemeinen körnige Zusammensetzungen oder Behandlungen mit Bürsten, die abgestorbene Haut durch ihre mechanische Wirkung entfernen.

Während die meisten Hauttypen physische Peelings verwenden können, sind sie am besten für harte Haut mit offenen Poren, Sonnenschäden und Falten geeignet. Jojoba-Perlen sind glatt mit abgerundeten Kanten und eignen sich gut für empfindliche Haut, während Bimssteinkristalle besser für jemanden geeignet sind, der ein stärkeres Peeling benötigt, um vielleicht tiefe Linien oder Sonnenschäden zu behandeln.

Ein physikalisches Peeling kann auch im Rahmen einer professionellen Behandlung durchgeführt werden. Mikrodermabrasion und Epi-Blading sind Behandlungen, die abgestorbene Hautzellen auf einer tieferen Ebene entfernen.

Trotz ihrer Wirksamkeit sind diese Arten von Peelings nicht die besten für trockene und fettige Haut. Sie sind für trockene Hauttypen tendenziell zu hart und können den Schutz der Hautbarriere, die aus Talg besteht, stören. Außerdem neigt es bei fettigeren Hauttypen dazu, das Fettigkeitsproblem zu verschlimmern. Menschen mit dunkleren Hauttönen sollten vorsichtig sein, da physikalische Peelings irritieren und zu Hyperpigmentierungsproblemen führen können.

Comment utiliser un exfoliant et quels sont les différents types

Chemische Peelings gibt es in verschiedenen Formen, wobei solche auf Basis von Fruchtsäuren und solche auf Enzymbasis weit verbreitet sind.

Enzyme sorgen als Ergebnis des Prozesses für einen vorübergehenden Glanz, aber für langfristige Vorteile sind Fruchtsäuren wirksamer, obwohl sie nur für Haut empfohlen werden, die nicht empfindlich auf ihre Bestandteile reagieren.

Ein weiterer Nachteil von Enzym-Peelings ist, dass bei aktiver Akne wiederum Fruchtsäuren viel besser sind, da sie helfen, die Ursache zu behandeln und Ausbrüche zu verhindern. Bakterien sind ein Schlüsselfaktor bei der Entstehung von Akne, und Fruchtsäuren tragen dazu bei, den PH-Wert der Haut saurer zu machen, was das Ökosystem der Bakterien beeinträchtigt und ihre Anwesenheit verringert.

Enzyme haben diese Wirkung nicht, obwohl sie möglicherweise die beste verfügbare Option für Menschen mit dunkleren Hauttönen sind, da Fruchtsäuren zu stark sind und Pigmentstörungen fördern können.

Bessere Praktiken (Do’s and Don’ts) für die Verwendung von Peelings

Gute Praktiken, die Sie anwenden sollten:

·                     Die beste Tageszeit für ein Peeling ist die Nacht. Die Wahl der letzten Stunde vor dem Zubettgehen gibt Ihrer Haut Zeit, sich zu erholen und besser auf die Sonneneinstrahlung vorbereitet zu sein.

·         Verwenden Sie unabhängig von der Art des verwendeten Peelings immer Sonnencreme. Auch wenn es das ganze Jahr über beachtet werden sollte, darf nicht vergessen werden, dass die Haut nach einer solchen Behandlung noch empfindlicher ist.

Schlechte Angewohnheiten zu vermeiden:

·                   Es ist keine gute Idee, die Haut jeden Tag zu peelen, da dies sie ausdünnen und anfälliger für Schäden machen kann. Das Ziel ist es, die Haut dick, glatt und elastisch zu halten, und daher ist es besser, die Peelings in der Zeit zu verteilen.

·                        Es ist wichtig, ein Peeling der Haut um die Augen herum zu vermeiden. Es ist ein empfindlicher Bereich und es besteht die Gefahr, dass es zu hart ist, was zu tieferen Falten und Pigmentierungsproblemen führen würde. In diesem Bereich ist eine normale Reinigung mit einem Naturgewebetuch oder Wattepad und anschließendem Abtrocknen mit einem Handtuch ein ausreichendes Peeling, höchstens die Verwendung von milden Retinoiden könnte akzeptabel sein.

Was ist das Geheimnis von Menschen mit toller Haut?

Jetzt, wo Sie wissen, wofür ein Peeling ist, müssen Sie nur noch wissen, dass es praktisch ist, sich auf Bewegung, Ernährung und Gewohnheiten zu konzentrieren, um seine Vorteile zu verbessern. Viel Sport, um die Durchblutung zu aktivieren; eine ausgewogene Ernährung mit hochwertigem Gemüse, Nüssen und Nährstoffen, einschließlich der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln wie G7 Beauty (starkes Antioxidans dank Silizium und in der Lage, den Zellalterungsprozess zu verlangsamen); und konstante Hygiene- und Reinigungsroutinen helfen Ihnen dabei, das Ziel einer gesunden, strahlenden und verjüngten Haut zu erreichen. Schließlich vergessen Sie nicht, auf das Etikett zu schauen, um Naturprodukte auszuwählen, wie z.B. Crema Rosa Mosqueta und Silicium Serum & Elixir die zusätzliche Nährstoffe sowie die Feuchtigkeit liefern, die Ihre Haut benötigt, um strahlend zu bleiben und Falten und Mimikfalten zu reduzieren.

New Call-to-action

Laat een commentaar achter

Es gibt keine Kommentare

​ ​